Quomodo Blog

Seit über einem halben Jahr existiert dieser Blog jetzt schon. Ich bin immer wieder überrascht, wie viel ich schon geschafft habe, aber auch nahezu täglich überfordert von den vielen Ideen in meinem Kopf, die sich leider alle nicht mit einem Fingerschnippsen umsetzen lassen (nein, ich werde auch weiterhin keine Listen-Posts schreiben!). Der Blog hat einige Besucher und ich freue mich wirklich über jeden einzelnen Kommentar (ob nun hier oder bei Facebook), denn das zeigt mir, dass meine Artikel auch gelesen werden und ich dem ein oder anderen vielleicht helfen konnte.


Wie geht’s weiter? – ich habe noch viel vor!

Das erste Projekt außerhalb des Blogs ist ein Ebook mit dem gesammelten Wissen über Göteborg. Bis jetzt gibt es zwei Reiseführer zu Göteborg auf dem deutschsprachigen Markt (von Merian live! und Reise Know-How). Sie sind aufgebaut wie eben alle Reiseführer, aber das ist mir nicht genug und (zumindest für meinen Reisestil) zu unpassend. Ich reise nicht in Städte, um hunderte von Euros für ein Hotelzimmer auszugeben (in dem ich dann sowieso wirklich nur zum Schlafen bin) und sitze auch nicht den ganzen Tag in Restaurants und Cafés rum. Ja, ich esse gerne und auch gerne gut, aber letztendlich ist der Entdeckerdrang doch immer größer. Und wer wälzt schon noch Reiseführer auf der Suche nach einer Unterkunft oder einem überteuerten Restaurant, dass es inzwischen schon nicht mehr gibt? Und da ich davon ausgehe, dass das nicht nur mir so geht, möchte ich eben auch ein bisschen was anderes rüber bringen. Neben Tipps zur Anreise und den Öffis werden auch meine Jahreszeitenübersichten darin einen Platz finden. Wie viel davon dann auch auf dem Blog veröffentlicht wird, weiß ich noch nicht (ich will hier ja schließlich nicht nur über Göteborg schreiben und damit alle nerven 😉 ).

Außerdem habe ich umwelt(schutz)technisch noch so einiges zu sagen und möchte diesen Blog gerne nutzen um dazu anzuregen, über das eigene Reiseverhalten (und das von Familie und Freunden) nachzudenken und was man sonst vielleicht für Kleinigkeiten verändern könnte um die Welt zu retten (naja, zumindest vieles ein bisschen besser zu machen). Großer Themenschwerpunkt dabei werden Kreuzfahrten sein. Ich weiß, diese Reiseart hat inzwischen sehr viele Anhänger gefunden. Und in dieser schnelllebigen Zeit ist es ein durchaus beliebtes Mittel, um schnell diverse Sehenswürdigkeiten abzuklappern. Natürlich sehe ich ein, dass man nicht immer ewig Zeit hat, um zu reisen. Aber dabei ergeben sich für unsere Umwelt so viele Nachteile, dass wir vielleicht dafür sorgen sollten, dass dieses Geschäftsmodell nicht noch weiter ausgebaut wird.

Ansonsten wird es aber natürlich weiterhin sehr viel Wissenswertes rund um den Norden geben, ein paar Rezepte und hoffentlich auch mehr Reiseberichte. Diverse andere Sachen und Ideen gibt es auch schon, aber daraus mach ich jetzt einfach mal ein Geheimnis, denn das wird wohl noch eine ganze Weile dauern. Einziger Tipp: Ich werde damit hoffentlich allen Outdoor-Fans eine Freude machen 🙂 Es muss außerdem technisch noch so einiges getan werden und ich bin im Hintergrund viel am Basteln und Verbessern und vielleicht auch irgendwann mal zufrieden…


Social media

Meine Präsenz auf den social media-Kanälen beläuft sich bis jetzt auf nahezu tägliche Posts auf Facebook und ein „nur angemeldet-sein“ bei Instagram und Twitter. Ein Pinterest-Account ist in Arbeit, damit ich noch viel mehr wunderschöne Bilder mit euch teilen kann. Außerdem habe ich den Feed für diesen Blog aktiviert, deswegen könnt ihr mir jetzt z.B. auf Feedly oder Bloglovin folgen und seht dort immer die letzten Beiträge (die man auch für später speichern kann). Und auf Spotify werde ich immer mal wieder Titel zu verschiedenen Playlists hinzufügen.

Ich muss gestehen, ich bin kein großer Fan davon, auf all zu vielen Kanälen aktiv zu sein, denn es gibt noch mehr da draußen, was wichtiger sein sollte (abgesehen davon, dass mir dazu einfach die Zeit und der Elan fehlen würden). Ich finde es furchtbar, den ganzen Tag online zu sein und ständig am Handy zu hängen, deswegen möchte ich das auch ein bisschen in die Welt hinaus tragen und nicht etwa erst dazu anregen.


So, liebe Leser, jetzt seid ihr gefragt! Was interessiert euch? Gibt es Themen, über die ihr gerne etwas lesen wollt? Würdet ihr euch über mehr social media-Präsenz freuen? Wenn ja, auf welchen Kanälen? Und was hat euch eigentlich hierher geführt und lässt euch (hoffentlich) bleiben?

by Tine Sep 16, 2016 Views:617 Share:
This post has 2 comments
  • Hallo Tine,
    auf das Göteborgbuch bin ich gespannt und wünsche schon mal toi, toi, toi. Ich war da einmal dienstlich auf einer Reisemesse. Die Stadt hat mir gut gefallen.

    Ich bin auch nicht für zu viele Kanäle. Es kostet viel Zeit, sie alle zu bedienen.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende

    Renate

    • Hallo Renate,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar und das Daumendrücken! Hoffentlich verzögert mein Perfektionismus das ganze nicht unnötig 😉
      Vielleicht kann ich dich ja dann mit dem Ebook überzeugen, auch nochmal privat hinzufahren?!

      Liebe Grüße!

Ich freue mich auf deinen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam my blog. Your comment will be checked by administration.

Vielleicht gefallen dir auch diese Posts:
Ausgewählt nach Tags
Jan 7, 2016
Mein erster Besuch im Norden war in Schweden, genauer gesagt in Stockholm. Ende Dezember, nur gut eine Woche nach der längsten Nacht des Jahres. Erst im Nachhinein und CONTINUE READING ...