Quomodo Blog

Du hast Sehnsucht nach dem Norden, kannst aber nicht dort sein? Zum Glück gibt es auch weiter südlich ein paar Gelegenheiten, um sich ein bisschen wie in Schweden zu fühlen! Hamburg zum Beispiel ist ja ein bisschen wie eine typisch skandinavische Großstadt (oder eher die Großstadt, die Skandinavien nicht hat?). Viel Wasser und eine entspannende Gelassenheit der Menschen… Also ideal für einen Kurzurlaub. Und wer schon dort ist, kann sich einen weiteren Kurzurlaub bescheren, indem man eines der vielen skandinavischen Kleinode in der Hansestadt aufsucht. Dort kann man sich dann bei einer Zimtschnecke und einem Kaffee fühlen, wie in Göteborg, oder Oslo oder wo auch immer. Denn wer schon einmal ein bisschen Zeit im Norden und insbesondere in Schweden verbracht hat, kommt ohne tägliches Fika sowieso nicht mehr klar. Deswegen habe ich ein paar schwedische Cafés in Hamburg zusammen gestellt, in denen man typische Gerichte in einer liebevoll eingerichteten und angenehm nordischen Atmosphäre probieren kann. Bereit? Ska vi fika?


In der Hamburger Neustadt befindet sich das Karlsons, gut zu erkennen am Logo – ein rotes Dalahäst (Dalapferd) mit einem Herzchen auf dem Hinterteil. Auch die Inneneinrichtung des Cafés ist überwiegend in rot und weiß gehalten und so fühlt man sich in dieser hellen, freundlichen Atmosphäre sofort gut aufgehoben. Das Café bietet Platz für etwa 50 Personen und kann sogar komplett gemietet werden.

Schwedische Cafés in Hamburg Schwedische Cafés in Hamburg

Es gibt eine Frühstückskarte mit nach nordeuropäischen Städten benannten Zusammenstellungen, zu denen neben den äußerst leckeren und definitiv empfehlbaren Apfelpfannkuchen (mit Puderzucker und Zimt; absolutes Frühstückshighlight!) auch solche Leckereien wie hausgemachte Blaubeermarmelade und Elchsalami gehören. Aber auch Extrawünsche, die nicht auf der Karte stehen, werden erfüllt. Die Woche über gibt es das Frühstück bis 11 Uhr, am Wochenende für alle Langschläfer sogar bis 14 Uhr.

Schwedische Cafés in Hamburg Schwedische Cafés in Hamburg

Montag bis Freitag zwischen 12 und 15 Uhr gibt es auch Mittagsgerichte, die man sogar mitnehmen kann (wöchentlich wechselnde Karte!). Zu den eher dänisch orientierten Gerichten gehören natürlich Hot Dogs mit Kartoffel-Gurken-Salat und verschiedene Quiches, aber trotzdem dürfen natürlich auch Köttbullar mit Kartoffelpüree und Preiselbeeren nicht fehlen! Und im dazugehörenden kleinen Laden kann man sich durch dänische Home-Accessoires und skandinavische Leckereien stöbern. Außerdem gibt es eine Astrid Lindgren – Ecke.

Adresse: Alter Steinweg 10 / 20459 Hamburg

Öffnungszeiten: Mo-Fr 09:00-16:00 Uhr, Sa-So 10:00-17:00 Uhr

Homepage: http://karlsons.de/


In Winterhude, in der Nähe des Mühlenkamp, findet man das rosa-weiße Café von Frau Larsson. Zwar ist der Innenraum größenmäßig etwas begrenzt, dafür hat man draußen umso mehr Platz, um seine Kanelbulle zu genießen (wenn einen nicht gerade die Wespen überfallen, aber das kann einem ja überall passieren).

Zum Frühstück lockt Frau Larsson mit dem Duft von Speckpfannkuchen und kleinen Eierpfannkuchen mit Apfelmus – nach Großvaters Rezept und aus der gusseisernen Pfanne. Aber natürlich gibt es auch Marmeladen (echt aus Schweden), selbst gebackenes Brot und Obstsalat.

Die wöchentlich wechselnde Mittagskarte (auf der natürlich immer Köttbullar mit Kartoffelpüree und Preiselbeeren sowie Dillpellkartoffeln mit Sill zu finden sind) reicht von schwedischen Traditionsgerichten bis zur internationalen Küche – immer möglichst regional eingekauft und frisch zubereitet. Und wann immer man Lust auf Fika hat – bei Frau Larsson gibt es ofenwarme Zimtschnecken, hausgebackene Kuchen und Torten und natürlich Kaffee dazu.

Und wer dann immer noch nicht genug Schweden hat, kann sich im kleinen Shop etwas für zu Hause mitnehmen: echte schwedische Marmelade, Polkagris aus Gränna oder die superleckere Kex-Choklad 🙂

(Leider kann ich meine Bilder vom Café nicht finden, da muss ich wohl bald mal wieder nach Hamburg…)

Adresse: Peter-Marquard-Straße 13 / 22303 Hamburg

Öffnungszeiten: Mo-So 10:00-18:00 Uhr

Homepage: http://www.fraularsson.de/


In der Altonaer Altstadt, nur 3 Gehminuten von IKEA entfernt, befindet sich das Café Saltkråkan. Sehr hell und in weiß-blau eingerichtet, fühlt man sich sofort wie in Schweden wenn man das Café betritt. An der Wand hängt eine große bläuliche Landkarte, die auch auf allen Visiten- und Speisekarten des Cafés zu finden ist und auf den Tischen findet man Blumen, die man sich am liebsten ins Haar stecken möchte um sich wie Ida auf einer Blumenwiese zu fühlen 🙂 Das Café ist auch komplett mietbar und regelmäßig finden dort typisch skandinavische Veranstaltungen statt (schwedisches Midsommar z.B.).

Die Frühstücksvariationen haben so wohlklingende Namen wie Tjorven, Bootsmann, Melcher und Skrollan und zum Mittag gibt es verschiedene Suppen oder Tunnbrödrulle. Und natürlich dürfen auch zahlreiche Kuchen, Torten und Haferkekse nicht fehlen für das tägliche Fika (die Blaubeer-Tarte ist wirklich sehr empfehlenswert!).

Schwedische Cafés in Hamburg

Adresse: Große Bergstrasse 191 / 22767 Hamburg

Öffnungszeiten: Mo-Fr 09:00-19:00 Uhr, Sa 09:30-18:00 Uhr, So 10:00-18:00 Uhr

Homepage: http://cafe-saltkrokan.de


Mir ist bewusst, dass es auch noch andere skandinavische / schwedische Cafés in Hamburg gibt, allerdings möchte ich diese erst noch selber testen! Bei Gelegenheit werde ich dann diese Liste erweitern. Falls ihr Tipps habt, wo man unbedingt mal gewesen sein muss, lasst es mich über die Kommentare oder das Kontaktformular wissen!

by Tine Aug 4, 2016 Views:726 Share:
This post has one comment

Ich freue mich auf deinen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam my blog. Your comment will be checked by administration.

Vielleicht gefallen dir auch diese Posts:
Ausgewählt nach Tags
Dez 30, 2016
Während in der Adventszeit die funkelnden Lichter das Bild der Stadt bestimmt haben, hat sich still und leise der Winter angeschlichen. Die Weihnachtsbeleuchtung leuchtet nur noch spärlich und CONTINUE READING ...
Okt 13, 2016
Man sagt ja immer, wirklich schlechtes Wetter gibt es nicht... Und doch sind da natürlich Tage, an denen das Grau am Himmel einfach nicht verschwinden will und sich CONTINUE READING ...