Quomodo Blog

Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein… Aber viel schöner sind Wolken doch eigentlich von unten, oder? Zumindest vielfältiger und durch die Sonneneinwirkung auch irgendwie bunter. Die liebe Bee von my everyday life hat zu einer Blogparade aufgerufen und möchte unsere schönsten Wolkenbilder sehen. Und da natürlich auch ich ein Fan davon bin, tolle Wolkenformationen oder Farbspiele am Himmel zu bestaunen und zu fotografieren, mach ich da doch gerne mit 🙂

Auf den letzten Reisen in den Norden habe ich irgendwie schon besonders auf die vorherrschenden Wolkenbilder geachtet und festgestellt, dass in bestimmten Regionen tatsächlich typische Wolken vorkommen, die man so woanders nicht sieht. Dabei suche ich selten nach Tieren oder erkennbaren Formen sondern bestaune einfach die Einzigartigkeit und interessiere mich für die Wissenschaft dahinter… Aber seht einfach selbst, was ich so „eingefangen“ habe:


Wolken in Schottland

wolken-scotland-4 wolken-scotland-5

Besonders toll finde ich es auch, wenn man anhand der Sonnen-/Wolkenformation sieht, wenn es irgendwo regnet oder die Sonne „Wasser zieht“. Das umgangssprachliche „Wasserziehen“ ist eigentlich nur ein optisches Phänomen, bei dem die Sonnenstrahlung durch Wolken oder andere atmosphärische Trübungen (z.B. Nebel) blockiert wird und scheinbar nur an Wolkenrissen oder an den Wolkenrändern als sogenannte Wolkenstrahlen zum Vorschein kommt. Durch Staub- und Wasserpartikel in der Luft werden die Lichtstrahlen gestreut und heben sich dadurch vom Wolkenschatten ab (Tyndall-Effekt). Besonders häufig ist das in der Dämmerung zu beobachten, wenn die Sonne tief steht und die Aerosolkonzentration hoch ist. Da es danach oft regnet (Bauernregeln), hat sich der Ausdruck „Wasserziehen“ entwickelt.

wolke-schottland

Dass man den Regen tatsächlich sehen kann, habe ich erstmals in Nordengland erlebt, als sich auf Lindisfarne ein sehr lokales Unwetter bildete und die Wolkenschnüre Richtung Boden hingen. Wahrscheinlich auch nur eine optische Täuschung fürs menschliche Auge, aber trotzdem etwas besonderes! Das ganze nennt sich übrigens Virgawolke (weil der Regen hier nicht bis auf den Erdboden reicht).

wolke-schottland-2

wolke-schottland-3


Wolken in Island

Leider konnte ich nicht schnell genug anhalten, um die linsenförmigen Lentucilaris-Wolken auf Island zu fotografieren, deswegen sind sie auf dem Foto nur noch schwach zu erkennen… Solche Wolken sehen tatsächlich aus wie gestapelte Ufos! Aber auch sonst hat Island wolkentechnisch einiges zu bieten (besonders farblich).

wolken-iceland-2

wolken-iceland

wolken-iceland-3


Wolken in Norwegen

wolke-norge-1

Keine Ahnung, ob man das folgende als Ausläufer einer Mauerwolke bezeichnen kann. Ich fand es jedenfalls unglaublich faszinierend, als diese Wolke über uns hinweg gezogen ist!

wolke-norge-2

Und dann sind da natürlich noch diese unglaublichen Cirruswolken, die einen durch ganz Nordeuropa begleiten. Während sie an der schwedischen Westküste kurze Streifen bilden, waren sie im äußersten Norden von Norwegen eher gerupft…

wolke-norge-3


Wolken in Göteborg

wolken-gbg

wolken-gbg-3

wolken-gbg-4


Und wolltet ihr schon immer mal wissen, wie eine Wolke 4 zur Wolke 7 wird? Ich hab das mal festgehalten:

wolke-1 wolke-2 wolke-3 wolke-4


Und dann gibt es da noch Wolkenformationen, die ich wirklich gerne mal sehen würde, weil sie einfach so faszinierend sind… (ich verlinke einfach mal die Wikipedia-Artikel): Asperatuswolken, Mammatuswolken und natürlich alles, was vor allem im Norden auftritt: Perlmuttwolken und leuchtende Nachtwolken.

by Tine Nov 12, 2016 Views:1944 Share:
This post has 6 comments

Ich freue mich auf deinen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam my blog. Your comment will be checked by administration.

Vielleicht gefallen dir auch diese Posts:
Ausgewählt nach Tags
Dez 21, 2016
Als Schneehörnchen mag man alle festen Aggregatzustände des Wassers. Dazu gehört neben Schnee natürlich auch Eis! Es ist einfach faszinierend, kann viele verschiedene Formen annehmen und unglaublich schön CONTINUE READING ...
Dez 13, 2016
Am 13. Dezember feiern die Schweden den Lucia-Tag. Vor der Einführung des gregorianischen Kalenders war das der Tag mit der längsten Nacht des Jahres, also die Wintersonnenwende. In CONTINUE READING ...
Dez 2, 2016
Våffeldagen ist schon viel zu lange her... Da trifft es sich doch gut, dass die Backschwestern gerade eine Waffelparade veranstalten. Das gab mir nämlich den Grund, mal wieder ein CONTINUE READING ...