Quomodo Blog

Nachdem der Frühling in Göteborg meistens eher kurz ausfällt, hat man im Sommer etwas mehr Zeit, die Stadt zu genießen. Im Juni hat Schweden gleich 2 Feiertage, nämlich den Nationalfeiertag am 6. Juni und natürlich der wichtigste aller Tage: Mittsommer! Danach kehrt sehr viel Ruhe ein in Göteborg. Das Schuljahr und auch das Frühjahrssemester für die Studenten ist beendet und das ganze Land verfällt bis etwa Mitte August in einen seltsamen Zustand: sommarlov (Sommerferien). Alle fahren jetzt aufs Land, zu Familie und Freunden und verbringen den Sommer in ihren stugas (Ferienhäuser), umgeben von endlosen Wiesen und Wäldern und weit weg vom Trubel der Städte. Die Stadt wirkt den Sommer über irgendwie leer und verlassen und noch weniger hektisch als sowieso schon. Die beste Zeit also, um ebenfalls die schwedische Westküste zu genießen und zu entspannen! Für alle, die die Hauptreisezeit nutzen möchten, um meiner schwedischen Lieblingsstadt einen Besuch abzustatten, habe ich alles wichtige rund um den Sommer in Göteborg zusammengetragen, das euch hoffentlich die Vorbereitung erleichtert und den Aufenthalt noch um einiges schöner und interessanter macht.


Schwedischer Nationalfeiertag

Am 6. Juni feiern die Schweden ihren Nationalfeiertag, allerdings erst seit  1983 und gesetzlicher Feiertag ist es erst seit 2005. Vorher war dieser Tag einfach ein Flaggentag (an diesem Tag wird an vielen Stellen die schwedische Flagge gehisst, unter anderem an Straßenbahnen) und soll an den Tag erinnern, an dem Gustav Vasa 1523 zum König gewählt wurde und 1809 die neue Verfassung angenommen wurde. Allerdings ist dieser Tag für die Schweden, die schon seit über 200 Jahren an keinem Krieg mehr aktiv beteiligt waren, kaum von Bedeutung (wie auch dieses Video zeigt 😉 ) und so finden in Göteborg nur kleinere Feiern statt, etwa im Slottskogen, wo traditionelle Tänze aufgeführt werden. Allerdings gibt seit etwa 3 Jahren das Göteborger Symphonie-Orchester ein kostenloses Konzert und wenn das Wetter entsprechend ist, pilgern dann doch viele in Göteborgs größten Park. In Stockholm dagegen wird dieser Tag schon seit 1893 im Freilichtmuseum Skansen (auf Initiative des Gründers Artur Hezelius) mit einer Zeremonie begangen, an der auch die Königsfamilie teilnimmt.

P1080999web

Wer noch ein bisschen schwedisch lernen will, kann sich auch gerne noch das Video von swedishpod101.com anschauen:


Midsommar

Der wichtigste schwedische Feiertag nach Weihnachten ist Midsommar. Wenn am Polarkreis die Sonne nachts nicht untergeht und es auch im Süden des Landes lange nicht dunkel wird, wird die kürzeste Nacht des Jahres zum Tag gemacht. Seit Mitte des 20. Jhds. ist der Samstag, der zwischen dem 20. und 26. Juni liegt, der offizielle Mittsommertag und Feiertag. Die eigentliche „Huldigung“ an den lang ersehnten Sommer findet aber am Freitag davor statt (midsommarafton). Öffentliche Veranstaltungen gibt es ab etwa 10 Uhr im Slottskogen, Trädgårdsföreningen und im Liseberg (hier findet ihr eine Übersicht über alle öffentlichen Feiern). Da kann man sich den traditionellen Bräuchen anschließen und Blumenkränze binden (das ist gar nicht so leicht…) und sich an den Tänzen um die Mittsommerstange beteiligen (z.B. beim beliebten Froschtanz). Abends ist die Stadt dann sehr ruhig, wenn alle mit ihren Familien feiern und das Mittsommer-Buffet genießen – typisch dafür sind eingelegte Heringe mit Kartoffeln und Erdbeeren mit Sahne zum Nachtisch 🙂

P1090222web


Konzert-Sommer Liseberg

Auch für die nicht so großen Fans von Achterbahnen und sonstigen Fahrgeschäften lohnt sich im Sommer der Kauf einer Jahreskarte für Liseberg. Für inzwischen 260 kr erhält man die ganze Saison (und auch im Advent) freien Eintritt in den Park. Auf 3 Bühnen gibt es für alle Besucher des Vergnügungsparks fast jeden Abend Konzerte von kleineren und größeren schwedischen und internationalen Bands. Auf der großen Bühne (Stora Scenen) treten jedes Jahr auch sehr bekannte Rock- und Pop-Größen auf; in den letzten Jahren gehörten dazu u.a. Status Quo, Flogging Molly,  Måns Zelmerlöw,  Mando Diao und The Hives. Das sollte man sich nicht entgehen lassen! Und wer sich für die Göteborg Card entscheidet, hat damit auch einmal freien Eintritt in den Park. Also am besten vorher hier informieren, wer auftritt (nur in der schwedischen Version werden die Konzerte angezeigt).


Sommer auf den Schären

Der Sommer eignet sich hervorragend für Ausflüge in die Göteborger Schärenwelt. Die Auto-freien Inseln bieten so viele schöne Strände um sich zu erholen und die schwedische Westküste zu genießen. Abgehärtete können im klaren Wasser an der Küste schwimmen gehen (leider wird das Wasser in den meisten Jahren nicht besonders warm) und an den langen hellen Abenden findet sich immer ein Plätzchen für ein Picknick oder BBQ.

Auch noch weiter südlich gibt es sehr schöne Flecken, z.B. Stora Amundö. Diese Insel liegt ziemlich südlich der Stadt gleich am Festland, ist aber trotzdem recht gut mit dem Bus zu erreichen. Im Gegensatz zu den Schäreninseln ist Amundö nicht bewohnt und bietet wirklich alles: feuchte Wiesen, steinige Steilküsten, sandige Strände, sumpfigen Wald und (meistens) viel Sonnenschein.

Sommer in Göteborg

Stora Amundö

Im Sommer kann man außerdem die alte Festungsanlage Nya Älvsborg besuchen. Mit Fähren fährt man hinaus in die Mündung des Göta Älv, genau zwischen südlichem und nördlichem Schärengarten. Und auch andere Bootstouren werden angeboten, z.B. einmal rund um Schwedens viertgrößte Insel Hissingen.

Nya Älvsborg


Biorhythmus? wer braucht das schon…

Wenn die Blütenpracht des Frühlings so langsam vorüber ist und es draußen nur noch grüne Wiesen und blauen Himmel gibt, merkt man erst so richtig, dass es auch wieder länger hell ist. Die Tage um Midsommar bedeutet länger dabei gut 18 Stunden Helligkeit. Und da es ja nicht gleich komplett dunkel ist, wenn die Sonne untergeht, bleiben etwa 2 bis 3 Stunden wirkliche Nacht. Da bekommt man (zumindest ich) leicht das Gefühl, viel zu viel zu schlafen und viel zu wenig geschafft und erlebt zu haben. Wenn man denn überhaupt schlafen kann bei so viel Licht. So schön es ist, wenn man nach viel Grau und Dunkel endlich wieder die Sonne sieht, so anstrengend kann es sein, wenn sie dann (fast) immer da ist… So alles in allem mag ich das dunkle Halbjahr aber irgendwie doch lieber.

Ein weiterer „nerv“-Faktor sind ein paar Tiere, die ich sonst immer nur mit Meer und Urlaub in Verbindung gebracht habe: Möwen! Ich hätte nie gedacht, dass mich ein paar Vögel mal so aufregen können. Dass diese Viecher (ja, sie haben diese Bezeichnung verdient!) nicht zu den Singvögeln gehören stellen sie jede Nacht mit dem Hellwerden gerne unter Beweis. Da die Fenster in vielen Göteborger Unterkünften etwas älter, nicht besonders dicht und damit auch nicht wirklich schalldicht sind, hilft es manchmal nur noch, sich unter dem Kopfkissen zu verkriechen, wenn draußen das Geschrei startet. Und auch tagsüber machen sie sich nicht wirklich beliebt, wenn sie bei den Café-Gästen in Haga Leckereien von den Tellern klauen oder sich zum Picknick auf den Schären gesellen und einem das Sandwich wegfuttern.


Krebsfeste

Ab Ende Juli bis in den September hinein wird der Ausgang des schwedischen Sommers mit einer besonderen Spezialität gefeiert – Krebse. Krebse zu essen ist in Schweden schon seit mehreren Jahrhunderten bekannt, lange Zeit aber nur von der Oberschicht. Inzwischen ist der Preis durch Importe stark gesunken, die Tradition des Krebsessens aber ist geblieben und wird in Gemeinschaft von Familie und Freunden immer noch gerne gefeiert.


Und sonst so im Sommer in Göteborg? (inkl. Termine für 2016)

Es ist eine Menge los! Viele sportliche Events, Festivals und natürlich super leckeres Essen! Dazu habe ich gleich die aktuellen Daten für dieses Jahr rausgesucht.

  • West Pride: 08.06 – 12.06.2016
    In Deutschland ist es CSD, in Göteborg West Pride: ein kostenloses Kulturfestival als Treffpunkt für die LGBT-Szene. Höhepunkt ist dabei die Parade am Sonntag von der Oper entlang der Avenyn bis zum Liseberg-Park.
  • Skate på Liseberg: 9.6. – 12.6.2016
    Anfang Juni darf sich jeder Amateur- oder Profi-Skater in einem Wettbewerb im Liseberg beweisen.
    P1090033web
  • Göteborg Bluesfestival: 01. & 02.07.2016 im Slottskogen
    Bands & Künstler: Ida Bang & The Blue Tears, Wandering Peggy trio, Gumbo, Richard Tehler, Mud Morganfield, Kellie Rucker, Stacie Collins, Travellin‘ Brothers, …
  • Partille Cup: 04.07. – 09.07.2016
    Jugendsport wird in Schweden groß geschrieben und so treffen sich Anfang Juli Teams aus aller Welt zum inzwischen wichtigsten internationalen Jugend-Handballturnier in Göteborg. Bereits seit 46 Jahren wird das Turnier ausgetragen und versammelt inzwischen etwa 19.000 Jugendliche aus über 1000 Mannschaften und über 40 Ländern zum alljährlichen Handballspielen.
  • Gothia Cup: 17.07. – 23.07.2016
    Wer Fußball lieber mag als Handball kommt natürlich auch auf seine Kosten. Denn Ende Juli findet das weltgrößte und internationalste Fußball-Jugendturnier in Göteborg statt. Mit 1600 teilnehmenden Mannschaften aus mehr als 70 Ländern ist der Cup ein Treffpunkt für die fußballspielende Jugend der Welt. Auf 110 Plätzen in der Stadt werden 4500 Spiele ausgetragen; man kommt also irgendwie sowieso nicht drumrum 🙂
  • Way Out West: 11.08. – 13.08.2016
    Das WOW-Festival im Slottskogen ist auch dieses Jahr wieder hochkarätig besetzt. Außerdem ist es nachhaltig und innovativ und setzt sich dieses Jahr nachts als Stay Out West in den Göteborger Clubs fort.
    diesmal mit dabei: Anna von Hausswolff, Chvrches, Daughter, Jack Garratt, Jamix XX, Jason Isbell, Julia Holter, M83, Massive Attack & Young Fathers, PJ Harvey, Seinabo Sey, Sia, Skepta, Stormzy, The Last Shadow Puppets
  • Kulturkalas: 16.08. – 21.08.2016
    Mitte August verwandelt sich Göteborg für knapp eine Woche in ein buntes Treiben mit Spezialitäten und Veranstaltungen aus aller Welt. Auf Freilichtbühnen finden Konzerte statt, im Trädgårdsföreningen kommen Kinder auf ihre Kosten und vor dem Rathaus kann man sich durch Köstlichkeiten der restlichen Welt futtern. Dabei ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei.
    Sommer in Göteborg Sommer in Göteborg
  • Mitternachtslauf: 20.08.2016
    Wenn andere ins Bett gehen, startet an diesem Abend ein ganz besonderes Laufevent in Göteborg – der midnattsloppet. Start und Ziel befinden sich im Slottskogen, die 10 km dazwischen sind ein reines Spektakel 🙂
  • Göteborg Classic Jazz Festival: 26.08. – 28.08.2016
    Am letzten Wochenende im August ist Jazz angesagt in Göteborg. Neben der Hauptlocation Klippan/Röda Sten, die eine gigantische Kulisse bietet mit dem Blick auf den Götaälv und den Göteborger Hafen, wird es auch in Liseberg wieder Konzerte geben.

Was bleibt bei so viel Auswahl noch zu sagen…? Unbedingt einzupacken sind: Badesachen, Sonnenbrille und Hunger und Energie! Und dann habt einen herrlichen Sommer in Göteborg!


Noch nicht das Richtige dabei? Vielleicht möchtest du doch lieber in einer anderen Jahreszeit nach Göteborg kommen? Dann schau doch mal in die anderen Artikel:

by Tine Jun 8, 2016 Views:1756 Share:

Ich freue mich auf deinen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam my blog. Your comment will be checked by administration.

Vielleicht gefallen dir auch diese Posts:
Ausgewählt nach Tags
Jan 31, 2017
Jetzt ist es gleich Februar und damit der erste Monat des Jahres schon vorbei...  Es wird also höchste Zeit für einen Veranstaltungsguide für Göteborg. Ich habe eine Übersicht erstellt CONTINUE READING ...
Dez 30, 2016
Während in der Adventszeit die funkelnden Lichter das Bild der Stadt bestimmt haben, hat sich still und leise der Winter angeschlichen. Die Weihnachtsbeleuchtung leuchtet nur noch spärlich und CONTINUE READING ...
Nov 26, 2016
Ich muss gestehen: ich bin kein besonders großer Fan (mehr) von deutschen Weihnachtsmärkten... zu viele Menschen, zu viel Essen und überall versteht man die Leute... :roll: Und durch CONTINUE READING ...